Aktuelles

Infotag in Treptow-Köpenick: BUWOG Group baut 800 Wohnungen

Sind Sie auf der Suche nach einer schönen Eigentumswohnung? Während es bei NEUMARIEN noch etwas dauert bis der Vertrieb startet, ist ein anderes Quartier schon weit fortgeschritten. Im 52° Nord in Treptow-Köpenick, Ortsteil Grünau, stehen aktuell viele attraktive Eigentumswohnungen zum Verkauf.

52° Nord liegt idyllisch am Wasser

52° Nord liegt idyllisch am Wasser

Viele Wohnungen liegen direkt am Wasser mit herrlichem Blick auf die Dahme. Am 16.12. von 14 bis 16 Uhr ist dort Infotag – wir laden Sie herzlich ein! Interessenten finden sich bitte im Beratungszentrum Regattastr. 33, 12527 Berlin ein. Die Führungen in Kleingruppen von maximal 15 Personen sind kostenlos und dauern etwa 30 Minuten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Stabiles Schuhwerk ist für die Begehung des Areals unbedingt nötig. Eine Begehung mit Kinderwägen ist leider nicht möglich. Weitere Infos zum Quartier 52° Nord erhalten Sie HIER.

Bildergalerie

DAS LICHTENHAIN: Infotag am 18.11.2018

Heute machen wir gerne etwas Werbung für eine Veranstaltung in einem anderen BUWOG-Quartier. Am 18.11. von 14 bis 16 Uhr informieren wir im Quartier DAS LICHTENHAIN bei Baustellenbegehungen und Gesprächen im Informationsbüro (Lückstraße 30, 10317 Berlin-Lichtenberg) über die künftige Nutzung des Areals und die verfügbaren Eigentumswohnungen. Bei etwa halbstündigen Führungen kann man einen Blick hinter die Kulissen werfen und sich über das Projekt, den Stand des Baufortschritts und die Entwicklung Lichtenbergs an dieser prominenten Stelle informieren. Interessenten finden sich bitte im Informationsbüro Lückstraße 30 ein. Die Führungen in Kleingruppen von maximal 15 Personen sind kostenlos und dauern etwa 30 Minuten. Viel Spaß! Hier mehr Infos.

Bildergalerie

Sie suchen eine Eigentumswohnung?

Im Projekt NEUMARIEN sind momentan noch keine Wohnung im Angebot. Da uns viele Fragen dazu erreichen, möchten wir Sie gern auf ein anderes BUWOG-Projekt hinweisen, das Sie vielleicht interessieren könnte: Im Quartier DAS LICHTENHAIN entstehen aktuell 207 Wohneinheiten inmitten einer parkähnlichen Anlage. Hier gibt es noch verfügbare Eigentumwohnungen. DAS LICHTENHAIN verbindet das Beste aus Lichtenberg und Friedrichshain in direkter Nachbarschaft der beiden Szenebezirke. Aktuell verfügbare Wohnungen auf www.daslichtenhain.de

Bildergalerie

Unsere dreisprachige Kita ist im Entstehen

Im NEUMARIEN darf natürlich eine Kita nicht fehlen. Hier entsteht die skandinavische Kita „Tommelise“ (dänisch für „Däumling“) mit Platz für 70 Kita-Kinder im Alter von einem Jahr aufwärts. Ab Frühjahr 2020 kann hier dreisprachig gespielt und gelernt werden – wir freuen uns schon!

Jetzt wird die Kita gebaut

Jetzt wird die Kita gebaut. Credit: BUWOG Group

Das ganz besondere Konzept unseres Kita-Partners sieht vor, dass die Kinder mehrsprachig aufwachsen und sich die dänische, deutsche und englische Sprache spielerisch aneignen.

Auch die Gesundheit der Jüngsten steht im Fokus. Wie es in Skandinavien üblich ist, wird der Mittagsschlaf im Freien gemacht. Dank der großen überdachten Terrasse ist das ganzjährig möglich und auch bei Minustemperaturen kein Problem. Baulich wird sich die Kita gut in das nachhaltige Wohnquartier NEUMARIEN einfügen.

Übrigens: Das Gebäude ist bereits zur Nachhaltigkeitszertifizierung angemeldet! In Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. werden schon in den Frühphasen der Projektplanung und der Materialauswahl umfassende Nachhaltigkeitsaspekte berücksichtigt, etwa im Hinblick auf Umweltverträglichkeit, CO2-Bilanz und ökologische Funktion für Tiere, Pflanzen und Mikroklima.

Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit dem Träger Lillebror die Kinderbetreuung in Berlin vielseitiger, bunter und vielsprachiger machen können! Infos für interessierte Eltern gibt es auch auf  www.kita-lillebror.de

Bildergalerie

Nachhaltigkeit im Quartier NEUMARIEN

Mitten im Grünen und von Anfang an nachhaltig: Beim Konzept des Quartiers NEUMARIEN wird auch an Natur, Klima und die Umwelt gedacht.

Wir freuen uns über eine ganz besondere Kooperation, die für uns eine echte Premiere ist: Der erste Bauabschnitt des Projektes NEUMARIEN ist bereits zur Nachhaltigkeitszertifizierung angemeldet! In Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen DGNB e.V. werden schon in den Frühphasen der Projektplanung und der Materialauswahl umfassende Nachhaltigkeitsaspekte berücksichtigt, etwa im Hinblick auf Umweltverträglichkeit, CO2-Bilanz und ökologische Funktion für Tiere, Pflanzen und das Mikroklima. Welche Dämmung wird verbaut? Welche Fenster werden ausgewählt? Wie kann man die Grünalagen gestalten? Welche Energieversorgung ist unter Aspekten der Nachhaltigkeit sowohl sinnvoll wie auch wirtschaftlich machbar? Diese und viele weitere Fragen gilt es bei der Nachhaltigkeitszertifizierung zu klären und genau zu definieren. In allen Schritten wird das Projekt von unserm Partner DGNB begleitet.

Damit ist NEUMARIEN das erste Projekt, das als Ganzes zur Nachhaltigkeitszertifizierung angemeldet ist. Projektleiter Thomas Mahler: „In NEUMARIEN verbindet sich eine idyllische Lage inmitten eines Gartendenkmals mit der nachhaltigen Bauweise zu einem Wohnquartier, das für entspanntes Leben nahe am Geschehen steht.“ Mittlerweile ist der Fortschritt im Quartier natürlich schon sichtbar. Bei schönstem Juniwetter haben wir uns in den Mariendorfer Weg aufgemacht und Fotos gemacht.

Fotos vom 8.6.2018

8.6. - die Sonne scheint und die Tiefbauarbeiten laufen perfekt

8.6. – die Sonne scheint und die Tiefbauarbeiten laufen perfekt

 

Projektleiter Thomas Mahler begrüßt am 8.6. eine Gruippe von Bürgern, Politikern und vom Bezirksamt Neukölln und informiert zum NEUMARIEN

Projektleiter Thomas Mahler begrüßt am 8.6. eine Gruppe von Bürgern, Politikern und vom Bezirksamt Neukölln und informiert zum NEUMARIEN

Bildergalerie

Wir fliegen! Der Film vom Drohnenflug über das Gelände am Mariendorfer Weg ist online

Berlin von oben – immer etwas ganz besonderes. Doch diesmal müssen Sie weder auf den Fernsehturm noch auf die Siegessäule klettern um die Stadt aus luftiger Höhe zu entdecken! Denn die BUWOG Group hat eine Kamera-Drohne über das Gelände am Mariendorfer Weg fliegen lassen. Damit können Sie ganz bequem aus der Höhe auf das Areal schauen, das schon bald zum NEUMARIEN wird – der Drohneflugfilm macht es möglich. Viel Spaß  beim Anschauen!

Bildergalerie

Infotag lockt 250 interessierte Bürger*innen in den Mariendorfer Weg

Bei mildem und trockenem Oktoberwetter waren am 14.10.2017 rund 250 Bürgerinnen und Bürger der Einladung der BUWOG Group gefolgt. Sie fanden sich zwischen 11 und 15 Uhr zum Infotag auf dem Gelände am Mariendorfer Weg 41-48 ein.

Hier hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BUWOG bereits fünf Informationsstände aufgebaut mit Wissenswertem zum Gelände und zu den aktuellen Planungen der Bebauung. Darüber hinaus gab es eine eigens eingerichtete Dialogstation für den Austausch und das Gespräch zwischen Bürgerinnen und Bürgern einerseits und den Projektverantwortlichen andererseits. Mit bunten Zetteln konnten alle Gäste hier ihre Rückmeldung zum Projekt NEUMARIEN geben. Diese werden in den nächsten Wochen ausgewertet und aufgearbeitet. Hier im Blog halten wir Sie über die Ergebnisse auf dem Laufenden.

Rund 250 Bürgerinnen und Bürger waren der Einladung gefolgt und kamen zum Infotag

Rund 250 Interessierte kamen zum Infotag

Zu Beginn begrüßte Alexander Happ, Geschäftsführer Development Deutschland der BUWOG Group die Gäste. Zur Einstimmung erläuterte er kurz die Planungen für die Neugestaltung des NEUMARIEN, die Chancen für die Weiterentwicklung des Bezirks und die Bedeutung des Projekts für die Schaffung von neuem Wohnraum.

Denn dem anhaltenden Zuzug in Berlin stehen immer noch zu wenige Neubauwohnungen gegenüber – daher ist Neubau wichtig. So entsteht mit dem NEUMARIEN ein attraktives Wohnquartier mit vielen Grünflächen.

Weitere Informationen zum Gelände erhalten Sie auch HIER.

Auch Bezirksstadtrat Jochen Biedermann (B´90/Die GRÜNEN) richtete ein Grußwort an die Gäste. Er unterstrich, dass die Öffentlichkeit von Anfang an intensiv in das Projekt involviert wurde und Informationen zum geplanten NEUMARIEN transparent erläutert wurden. Dies konnte man vor Ort direkt erleben: Getreu dieser Devise waren auch beim Infotag die einzelnen Stände durch Experten der BUWOG Group besetzt, die keine Frage unbeantwortet ließen. Ein kleiner Infoflyer am Ausgang des Geländes fasste für die Interessierten nochmal die wichtigsten Fakten zusammen.

Von der besonderen Qualität des Quartiers konnten sich die anwesenden Gäste auch anhand von verschiedenen Fotos überzeugen, die das Gelände u.a. von oben – per Drohnenflug – zeigten.

Eine Auswahl aus dieser Perspektive finden Sie hier:

Links im Bild der Mariendorfer Weg

Links im Bild der Mariendorfer Weg

Im Hintergrund: Das Tempelhofer Feld

Im Hintergrund: Das Tempelhofer Feld

Wie viele Wohnungen entstehen im NEUMARIEN? Wann beginnen die Bauarbeiten? Diese und weitere Fragen wurden direkt vor Ort beantwortet.

Für alle, die den Infotag verpasst haben: Eine kleine Auswahl der wichtigsten Fragen und Antworten gibt es auch bei den FAQ.

Weitere Eindrücke vom Infotag:

Rolf Groth (Amtsleiter Stadtentwicklungsamt und Fachbereichsleiter Stadtplanung, Jochen Biedermann (Bezirksstadtrat), Eva Weiß (Projektentwicklung Deutschland BUWOG Group), Alexander Happ (Geschäftsführer Development Deutschland BUWOG Group)

Rolf Groth (Amtsleiter Stadtentwicklungsamt und Fachbereichsleiter Stadtplanung, Jochen Biedermann (Bezirksstadtrat), Eva Weiß (Projektentwicklung Deutschland BUWOG Group), Alexander Happ (Geschäftsführer Development Deutschland BUWOG Group)

 

 

Das Catering kam von Endorphina, unseren Nachbarn von Türkiyem Catering und der Bäckerei Tillmann. Draußen vor dme Zelt gab es Kaffeee von Coffee Bike

Tolle Verpflegung von unseren Nachbarn Türkiyem Restaurant, Endorphina, Bäckerei Tillmann. Draußen vor dem Zelt gab es Kaffeee von Coffee Bike

 

"Für NEUMARIEN wünsche ich mir..." Ideen & Wünsche der Gäste

„Für NEUMARIEN wünsche ich mir…“ Ideen & Wünsche der Gäste – von Spielplatz bis Café

 

 

 

 

 

Die nächsten Schritte im NEUMARIEN

Im Frühjahr 2018 starten die Bauarbeiten – doch bis dahin werden wir an dieser Stelle sicher bald wieder über den Fortschritt auf dem Areal berichten! Bei Fragen zum NEUMARIEN erreichen Sie uns gerne über das Formular im Bereich KONTAKT – wir freuen uns auf Sie.


Fotocredit (Alle): BUWOG Group / www.buwog.com

Bildergalerie

Herzlich willkommen auf unserem Blog neumarien.buwog.com

Am 14.10.2017 findet der Infotag auf dem Areal am Mariendorfer Weg 41-48 statt. Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, die sich über die geplante Neugestaltung der Fläche informieren möchten. Ergänzend dazu werden wir hier online fortlaufend über den aktuellen Stand berichten und Fotos und Eindrücke vom Projekt „NEUMARIEN“ zeigen.

Unsere Einladung zum Infotag: Dieses Postermotiv haben wir in der Nachbarschaft plakatiert

Unser Plakat vom Infotag

Worum geht es?

Das Gelände am Mariendorfer Weg soll bald durch Wohnbau neu belebt werden. Auf der Informationsveranstaltung entdecken Sie viel Wissenswertes zur Geschichte des Ortes, zur aktuellen Situation und zu den Plänen für die Zukunft.

Hier, auf dieser Seite, informieren wir darüber, wer die BUWOG Group ist und was sie macht. Außerdem bieten wir Fakten zur Vergangenheit und zur Zukunft des Geländes.

In unserem FAQ finden Sie Antworten auf nahe liegende Fragen zum Projekt. Nicht zuletzt freuen wir uns auf Ihre Meinung, Rückmeldungen und Fragen zum Projekt NEUMARIEN. Über die Kontakt-Funktion können Sie uns ganz einfach schreiben oder uns eine Frage stellen. Übrigens: Wenn Ihre Frage vielleicht auch für andere Leser interessant ist, dann stellen wir sie schon bald in den FAQ für alle bereit samt Antwort.

Wir freuen uns auf Ihr Interesse & auf gute Nachbarschaft!

Einige Eindrücke vom Gelände – Fotos vom Drohnenflug im September 2017:

 

Das Gelände von oben: Luftaufnahme aus dem September 2017

Das Gelände von oben: Luftaufnahme aus dem September 2017

 

Luftaufnahme mit bereits geräumtem Teilgelände zum Mariendorfer Weg

Luftaufnahme mit bereits geräumtem Teilgelände zum Mariendorfer Weg

 

 

Bildergalerie